Liebe MLT-Leserinnen,

heute möchte ich euch über ein Projekt erzählen, das ich gemeinsam mit der PR-Abteilung meines Ausbildungsbetriebes, der Treibacher Industrie AG, habe verwirklichen dürfen.

Ich hoffe, dass euch seit dem Weltfrauentag, „Industry is fashionable“ ein Begriff sein wird. Ich möchte euch aber hier gerne mal einiges darüber erzählen.

Zunächst: was ist „Industry is fashionable“ überhaupt? Ich habe dieses Projekt gemeinsam mit der PR Abteilung meines Ausbildungsbetriebes umsetzen dürfen. Das Ziel ist es, (junge) Frauen für technische Berufe zu begeistern – also EUCH.

Dabei geht es mir nicht darum, euch zu erzählen, wie toll und spannend der Beruf ist – denn das sollt ihr im besten Falle selbst herausfinden. Ich möchte euch auch nicht erzählen, dass wir erst wenige Frauen in der Technik sind. Nein, vielmehr möchte ich euch einige davon vorstellen und euch zeigen, wie unterschiedlich wir Mädels aus dem „Team Technik“ doch sind.

„Es gibt eine Menge Frauen, die schon dabei sind- und du kannst es auch!!!!“ – Mit diesem Gedanken bin ich zu unserer PR Abteilung gegangen und habe folgende Idee vorgestellt: Bilder statt Text und „Ich passe in keine Schublade“ statt „eine von den Technik-Frauen“. Die Idee fand Anklang und kurze Zeit später waren der Umsetzung bereits Tür und Tor geöffnet.

Es war schön zu sehen, dass ich nicht alleine mit meiner Idee dastand. Hr. Hohenwarter aus unserer Abteilung PR und Kommunikation hat mich nicht nur bei der Organisation unterstützt, sondern sich auch die Zeit genommen, die Schritte der Umsetzung zu begleiten. Ein guter Freund von mir, Stefan Pilgram von Illusion, hat mit der fotografischen Umsetzung von“ Industry is fashionable“ auch wirklich großartige Arbeit geleistet.

Vor allem aber haben sich eine Menge Frauen, die in technischen Berufen arbeiten, die Zeit genommen und die Mühe gemacht, dieses Projekt zu unterstützen und mit umzusetzen. Einige sind mit Bobbycars und Fußbällen unterm Arm in die Arbeit gekommen, andere hatten Fahrräder mit, Instrumente oder Abendkleider – jede von Ihnen hat sich die Zeit genommen, sich für ein Foto bereitzustellen und damit ein Teil der Message „Frauen in der Technik passen in keine Schublade“ zu werden und das „Team Technik“ mannigfaltiger erscheinen zu lassen. An dieser Stelle möchte ich hierfür auch noch einmal allen Beteiligten von ganzem Herzen danken!

Es folgten eine Menge Arbeitsstunden, in denen wir uns mit Bildbearbeitung, Sichtung und Korrektur beschäftigt haben. Im Mittelpunkt stand allerdings eine elementare Frage: Wie bringen wir das Projekt zu euch? Wie können wir diese Message verbreiten?

Am Weltfrauentag 2018 war es dann schließlich soweit, die Bilder gingen online! Die Arbeit hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.

 

Ich hoffe sehr, dass euch „Industry is fashionable“ erreicht und euch Mut macht, dass ihr genauso in das „Team Technik“ passt, wie die Frauen, die bereits schon in einem technischen Beruf tätig sind. Ich würde mich freuen, wenn auch ihr Industry ziemlich fashionable findet, und mit einem Like oder Teilen der „Industry is fashionable“ Beiträge auf der Facebook- und Instagramseite der Treibacher Industrie AG einen Teil dazu beitragt, noch mehr (junge) Frauen für technische Berufe zu begeistern! Verbreitet und teilt sie, mit all euren Freunden, Verwandten, Bekannten… damit alle sehen können, dass das „Team Technik“ in keine Schublade passt! 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen