Unsere ersten Arbeitswochen bei Mahle

Wir sind Sabine, Anja, Chiara und Margarete und haben gerade unsere Lehre bei Mahle angefangen. Mit unserem Beitrag wollen wir euch einen kleinen Einblick in unsere erste Zeit in der Firma geben…

Angefangen hat das Ganze damit, dass wir unseren Arbeitsplatz kennengelernt haben. Wir bekamen eine eigene Werkzeugbank und uns wurde unser eigenes Werkzeug übergeben. Als erste Übung mussten wir einen U-Stahl feilen. Das war für uns eine große Herausforderung. Danach lernten wir das Meißeln kennen. Da wir eine Lehrlingsakademie sind, haben wir auch theoretischen Unterricht im Lehrsaal. Interessant wurde es als, wir die Einführung zur Bohrmaschine und zum Schleifbock hatten. Bevor es allerdings an die Maschinen ging, mussten wir uns erst im Bohrer schleifen beweisen. Nach und nach wurde unser Alltag in der Firma interessanter. Unser erstes größeres Projekt war ein leuchtender Würfel. Da bekamen wir auch einen kleinen Einblick in den elektronischen Bereich und ins Fräsen. Es ist nicht immer einfach, aber wie sagt man so schön: ohne Fleiß keinen Preis und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

 

 

Für die Workshops von Mädchen-Lehre-Technik meldeten wir uns freiwillig, da es uns alle interessierte und wir neugierig waren. Bei den Workshops waren wir in verschiedenen Schulen in Unterkärnten unterwegs und versuchten Mädchen für die Technik zu begeistern, indem wir mit ihnen zusammen eine Blume bauten. Sie mussten dabei Löten, Schäumen und Stanzen. Dabei bekamen sie einen kleinen Einblick in die verschiedenen Lehrberufe von uns. Uns machten die Workshops sehr viel Spaß und wir würden es immer wieder gerne machen.

 

Denn man sah die Freude der Mädchen als sie ihre schwer erarbeitete Blume in den Händen hielten und diese dann auch noch leuchtete.

 

Wenn ihr sehen wollt, wie unsere Workshops ausgesehen haben, dann schaut euch unser Video an:

Bis bald,

Sabine, Anja, Chiara und Margarete