Vier Mädchen haben beim Quiz der Workstations gewonnen und ich bin eine davon. Was ich gewonnen habe? Motivation für einen technischen Beruf und einen Schnuppertag bei Infineon in Villach.

Dank eines Gewinnspiels vom Mädchenzentrum Klagenfurt hatten Schülerinnen wie ich, die Chance, dass sie in technische Berufe hineinschnuppern dürfen. Um zu gewinnen mussten nur einige „hochkomplizierte“ technische Fragen beantwortet werden und das an mehreren Stationen der Unternehmen bei den Workstations im Juni. War natürlich ein Klacks für mich 😉

Als ich dann von meinem Gewinn erfuhr, war ich ungeheuer froh darüber und voll begeistert. Neben mir zählen noch drei andere zu den glücklichen Mädchen, die vermutlich auch Luftsprünge vollzogen. Emma, Theresa und Hannah. Ich bin übrigens Larissa und erzähle euch etwas über meinen Schnuppertag im technischen Beruf.

(v.l.) Theresa, Larissa, Emma und Hannah

Am Dienstag den 10.10.2017 – ein Feiertag in Kärnten – kamen wir vier gemeinsam zu Infineon in Villach und wurden dort zuerst herumgeführt. Nachdem wir das wirklich riesige Gelände durchquert hatten, kamen wir zur Werkstatt21. Hier warteten Infineon Lehrlinge auf uns, die uns die ganze Werkstatt näher erklärten. Fräsen, Laser, Bohrer, Schweißgeräte… alles da, was man sich nur vorstellen kann. Der Lasercutter war besonders spannend. Er flitzte wie ein Pfitschipfeil hin und her und schnitt in nur wenigen Minuten eine ganze Reihe Blüten aus.

Und diese Blüten waren für uns! Endlich durften wir frisch ans Werk gehen – wie man so schön sagt. Aufgabe für heute: Eine 5 Kanal LED Blume!

Damit wir die Blüten zum Leuchten bringen konnten, haben wir mit allerhand Werkzeug gearbeitet. Zuerst verlängerten wir die Kabel der Led Leuchtmodule, wozu wir sie erst einmal abisolierten und dann löten mussten. Insgeheim hab ich hier einen kleinen „Wer ist schneller“ Wettbewerb veranstaltet. Wer gewonnen hat, behalte ich aber für mich 😛

Nachdem die Kabel dann lang genug waren, durften wir an den Laser, um den Plexiglas Sockel und die Blätter auszuschneiden. Mit ein wenig Hilfe von den Lehrlingen natürlich. Wirklich eine faszinierende Maschine. Und dann kam der Gewindeschneider dran.

Zuallerletzt hieß es dann alle Komponenten zusammensetzen und die Batterien einlegen. Fertig! Meine Blume war übrigens die schönste. Zumindest für mich.

Es war ein richtig spannender Tag bei Infineon, an dem ich wieder einiges lernte. Nach diesem Schnuppertag hat sich wieder einmal gezeigt, was eigentlich schon offensichtlich ist: Mädchen und Technik funktionieren super miteinander!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen