Es ist Sommer und wir erleben gerade eine der heißesten Wochen. Das Mädchenzentrum ist (so gut wie) leer, die Kolleginnen liegen bereits am Meer oder wandern in etwas kühleren Höhen. Auch die Mädchen haben Urlaub und sind in alle Richtungen verstreut. Zeit fürs MLT-Team einmal durchzuschnaufen und einen Rückblick auf Getanes und Erreichtes zu werfen… bevor es dann schließlich in die letzte „heiße Runde“ des Projektes geht…


Selber Titel, neuer Inhalt!
Es war 2015, als wir den Auftrag bekamen, ein weiteres MLT Projekt zu starten. Mit insgesamt 7 Unternehmen und unzähligen neuen Ideen ging es also los!

Das Herzstück von MLT sind die weiblichen Lehrlinge der Kooperationsunternehmen, die nicht nur die Ideen mit uns konkretisierten und umsetzten, sondern auch Vorbildfrauen für uns sind und als solche im Projekt agieren. Um die Lehrlinge für den öffentlichen Auftritt in unserem Blog perfekt in Szene zu setzen, fand im Frühjahr 2016 das Fotoshooting mit den Mädchen und jungen Frauen statt. Die neue Werbelinie war geboren! Die Ergebnisse könnt ihr seit dem Start unseres Blogs (April 2016) nun überall sehen.

Unsere Bloggerinnen, die weiblichen Lehrlinge, berichten nun fast wöchentlich direkt aus ihren Unternehmen. Ihre Themen sind: Lehre, Lehrinhalte, Interessen, Berufsschule, internationale Lehrlingsaustauschprogramme, Teambuilding und vieles mehr. Sie zeigen damit die unterschiedlichen Sichtweisen und Zugänge von Mädchen und jungen Frauen in technischen Lehrberufen. Die Beiträge und auch Videos sind spannend und vielseitig – aber lest selbst! 🙂

Was die Leserinnen von unserem Blog halten, könnt ihr hier sehen:

 

 

Ab in die Schule!
Der Blog allein war aber nicht genug – wir mussten ihn an die Öffentlichkeit und vor allem an Mädchen und junge Frauen bringen. Also hieß es: ab in die Schulen! Gemeinsam mit den Unternehmen und unseren Vorbildfrauen entwickelten wir also 5 individuelle Workshops und ein Assessment-Center. Ziel war es, den Schülerinnen einen für Mädchen und Frauen untypischen Lehrberuf zu zeigen, nämlich aus folgenden Bereichen:

  • Elektronik/Mechatronik
  • Maschinenbautechnik
  • Betriebslogistik
  • Elektrobetriebstechnik und Chemieverfahrenstechnik
  • Kunststofftechnik und Elektronik
  • Malerei und Beschichtungstechnik (AC)

Im Herbst 2016 starteten die Lehrlinge mit uns eine Tour durch die Schulen in ganz Kärnten, um den Schülerinnen technische Lehrberufe, sowohl mit pädagogischen als auch praktischen Inhalten, näher zu bringen. Insgesamt haben über 300 Schülerinnen und interessierte junge Frauen an unseren Workshops teilgenommen.


Da geht noch mehr!
Ausgeruht von den Sommerferien zurück im Mädchenzentrum, konnte endlich unser selbst entwickeltes Technikquiz online gestellt werden. Für den Berufsorientierungsunterricht richteten wir außerdem einen Downloadlink für Methoden zur Arbeit mit unserem Blog ein. 

Was wir noch so im Frühjahr machten: Workshops für Lehrer_innen und Bildungsbeauftragte, Fachvorträge an Schulen, Elternabende, Vernetzungstreffen mit der FH Kärnten, Messestand auf der BeSt und vieles mehr.


Der Höhepunkt 2017!
Vor eine organisatorische und logistische Herausforderung stellte uns schließlich der RALITY-CHECK im Juni 2017. Unter diesem Titel fand eine ganze Technikwoche für Mädchen statt – zuerst die Praxistage in den Unternehmen und dann die Workstations in der Messehalle in Klagenfurt. Das Ergebnis und die Rückmeldungen ließen uns schlussendlich den Vorbereitungsstress vergessen und zufrieden auf unsere Leistung zurückblicken.

Die 18 Teilnehmerinnen der Praxistage waren nämlich sichtlich begeistert von ihren Erfahrungen in den Unternehmen. Es gab vieles, das für sie neu, aufregend oder überraschend war:

„… dass es in einer Spedition so viele Abteilungen gibt“
„… wie groß die Firma ist und auch wie viele dort arbeiten“
„Neu war eigentlich alles für mich. Ich habe gelernt, wie man ein Gewinde macht.“
„… dass die Leute, die im Labor stehen, sehr, sehr genau arbeiten müssen“
„… dass Physik und Chemie eigentlich gar nicht langweilig sind“
„Den Umgang mit Maschinen“
„Löten und Bohren“
„mit großen Maschinen zu arbeiten“
„Jetzt weiß ich, was man für eine Lampe alles wissen und machen muss“
„Löten und neue Begriffe“

Auch die Workstations waren ein voller Erfolg! Über 160 Schüler_innen und interessierte Mädchen, 31 Lehrer_innen, Vertreter_innen der PH, des Landesschulrats, der WKO, Eltern und 45 Mitarbeiter_innen aus allen 7 Kooperationsunternehmen und dem Mädchenzentrum Klagenfurt waren dabei. Hier… geht’s zu den Bildern!

 

 

 

 

 

 

Die Workstations waren ein Vormittag voller verschiedener Eindrücke und Erfahrungen, von dem die Schüler_innen insgesamt gesehen einen sehr guten Eindruck hatten und auch viel für sich mitnehmen konnten, was in ihren Rückmeldungen zu lesen ist:

„Ich nehme mit, dass man Geduld benötigt, egal bei welchem Beruf.“
„Auch Chemie ist ein Beruf!“
„Es gibt sehr viele verschiedene technische Berufe.“
„Es war sehr lustig und cool.“
„Es ist wichtig, dass Frauen auch ‚Männerberufe‘ übernehmen.“
„Ich nehme mit, dass man bei technischen Berufen sehr genau sein muss.“
„Mädchen und Jungs sind gleich!“
„Ich nehme mit, dass es so tolle und spannende Berufe gibt.“
„Mädchen können auch in technischen Berufen arbeiten.“
„Es war eine interessante Erfahrung.“
„Ich nehme mit, dass es sehr spannend und aufregend war, man lernt viel über Technik.“
„Es gibt auch in technischen Berufen tolle weibliche Vorbilder.“
„Mädchen können auch gut in technische Berufe passen.“
„Man muss sehr genau sein, was Technik angeht. Männerberufe können auch was für Mädchen sein!“
„Es gibt hier einige Beispiele von Frauen, die tolle Technikerinnen sind.“
„Es sind sehr nette Leute, es war auch sehr interessant.“
„Mir hat der Tag sehr gut gefallen. Ich konnte sehr viel ausprobieren und es machte mir auch sehr viel Spaß!“
„Die Workstations waren eine sehr gute Idee.“
„Eine echt schöne Veranstaltung.“
„Mir hat alles ziemlich gut gefallen.“
„Man sollte das öfter machen.“
„Mir hat es gut gefallen, weil man gesehen hat, dass diese Berufe auch interessant sein können, wenn man ein Mädchen ist.“
„Ich würde es gerne nochmal machen.“
„Es war alles cool und danke
. :)“

Lange Rede, kurzer Sinn… es waren 2 aufregende Jahre für uns und wir freuen uns schon auf alles, was folgt. Ein großes DANKE an unsere tollen Vorbildfrauen für ihr Engagement, ihre Mitarbeit, ihre Feedbacks, ihren Spaß und vor allem ihre Freude am Lehrberuf und am Projekt. Ohne euch wäre MLT nicht das, was es jetzt ist! Danke natürlich auch an alle Unternehmen und Lehrlingsausbildner_innen für die gute Zusammenarbeit!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen